Weiß-schwarze Katze/Kater in Schneizlreuth überfahren

Eine Tierfreundin meldete uns, gestern an der B21 in Schneizlreuth kurz vor der Auffahrt zum Wurznwirt eine überfahrene schwarz-weiße Katze oder Kater tot aufgefunden zu haben. Laut Aussage einer Anwohnerin lag das Tier wohl schon einige Tage dort. Falls Sie Ihre Katze/Ihren Kater in dieser Gegend vermissen und die Beschreibung passt, senden wir Ihnen gerne das uns zur Verfügung gestellte Foto per E-Mail zu – damit Sie Gewissheit haben, was passiert ist.

Tiger und Flecki wurden vermittelt

Rund ein Dreivierteljahr mussten die beiden Jungs warten, aber es hat sich gelohnt: Flecki und Tiger durften gemeinsam ausziehen! Sobald sie sich im neuen Zuhause eingewöhnt haben, dürfen sie auch draußen „herumstrawanzen“. Wir freuen uns riesig und wünschen den Jungs und ihrer neuen Familie alles Gute zusammen!

Tiger

„Adleraugen“ basteln Spielzeug für Tierheim

Für Kurzweil bei den Nagern und Katzen des Tierheims sorgten die Mitglieder der Kindergruppe „Adleraugen“. Sie bastelten jede Menge Spielzeug – das teilweise essbar war – für die Tiere.

Mit großem Eifer zerkleinerten die Kinder Äpfel, Karotten und Gurken für die Hasen. Die mundgerechten Stücke wurden probiert, für gut befunden und auf Bastschnüre gefädelt, die sie später im Gehege aufhängen durften. Danach fanden alte Socken eine neue Verwendung: Mit zusätzlichen Löchern versehen und mit Heu befüllt, wurden sie zum Zeitvertreib für die kleinen Nager. Über ein kaputtes Bettlaken freuten sich die kleinen Kätzchen. In viele kleine Streifen geschnitten und um die Ringe von alten PET-Flaschen geknotet, sah es einer kleinen Spinne ähnlich und konnte von den verspielten Kätzchen wunderbar hin und her geschubst werden.

Klopapierrollen wurden mit Leckerlis gefüllt und so für die erwachsenen Katzen und Hasen vorbereitet. Unermüdlich verarbeiteten die „Adleraugen“ ausgedientes Material zu Spielzeug und gaben ihm damit einen neuen Sinn. Allerdings waren sie so produktiv, dass gar nicht alles gleich verteilt werden konnte. Das Personal des Tierheims freute sich zum Ende der Gruppenstunde, noch Reserve zu haben und so den Tieren auch in nächsten Tagen noch lustige Abwechslung bieten zu können.

Beim nächsten Treffen am 21.10. werden Halloweenkürbisse geschnitzt und Kürbismarmelade hergestellt.

Unsere Degus sind ausgezogen!

Lang, lang hat’s gedauert, aber das Warten hat sich gelohnt! Unsere drei Degu-Jungs durften am Wochenende in eine neue Familie ziehen. Dort leben bereits zwei Degus, und an das neue Zuhause – ein wahres First-Class-Hotel von einem Käfig – wurde für die Neuankömmlinge extra großzügig angebaut.

Alles Gute, Maxi, Sam und Robbie, und meldet euch mal, wie es euch mit euren neuen Freunden ergeht!

Sternchen und Lilly haben ein neues Zuhause

Lilly

Das süße Katzenmädchen Sternchen und ihre Mama Lilly haben getrennt voneinander ein neues Zuhause gefunden. Sternchen durfte gemeinsam mit einer anderen jungen Katze ausziehen. Nach der Eingewöhnungszeit haben beide die Gelegenheit, Streifzüge nach draußen zu unternehmen.

Wir wünschen den beiden alles Gute und ganz viel Glück in ihren neuen Familien!

Matt hat eine neue Familie

Unser Fundwelpe Matt durfte vor Kurzem aus dem Tierheim ausziehen. Er hat jetzt nicht nur eine ganze Familie, auf die er aufpassen muss, sondern außerdem ein großes Haus mit Garten. Mach’s gut, Matt! Wir wünschen dir und deiner Familie alles, alles Gute zusammen!