Hitzefrei für unsere Gassigeher

Liebe Gassigeher(innen), bei den aktuellen Nachmittagstemperaturen zwischen 30 und 40 °C ist es unseren Hunden draußen in der Sonne viiiiel zu heiß – sie bleiben lieber im Kühlen. Danke für Ihr/euer Verständnis, dass wir in den nächsten Tagen nachmittags keinen Hund zum Gassigehen rausgeben. Sobald es wieder ein bisschen abgekühlt hat, freuen wir uns wieder auf Ihr/euer Kommen. Und unsere Fellnasen natürlich ebenfalls!

Tatkräftige Helfer vom Förderzentrum

Diese Woche besuchten uns an drei Tagen Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums St. Zeno. Im Rahmen ihrer Projekttage griffen die insgesamt 35 Kinder unseren Mitarbeitern unter die Arme und packten richtig mit an.

Die älteren Kinder putzten unsere Hasenvilla blitzeblank, halfen beim Verräumen der Katzenstreu-Lieferung und beim Füttern der Tiere.

Die jüngeren Kinder richteten am nächsten Tag die Hasenvilla neu ein und halfen uns beim Versorgen der Katzen uns Kleintiere. An allen drei Tagen kamen auch die Streicheleinheiten für unsere Schützlinge natürlich nicht zu kurz.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Hilfe und das Interesse an unseren Tieren.

Glückliche Fünfzehn

In den vergangenen Wochen konnten wir sage und schreibe fünfzehn Tiere, die wir auf unserer Homepage vorgestellt hatten, in ein neues Heim vermitteln: 4 Hunde, 3 Katzen, 6 Kaninchen und 2 Meerschweinchen.

Chihuahua-Welpe Goliath (Titel) und die Mischlinge Chico, Jerry und May haben – jeder für sich – ihre geliebten Menschen gefunden, die sie herzlich aufgenommen haben.

Schatzi, Fredy und Josefa schnurren jetzt bei ihren neuen Familien und lassen sich von Herzen verwöhnen und streicheln.

Die Kaninchengeschwister Rafaela und Gipsy haben gemeinsam einen tollen Platz gefunden. Und vier unserer grau-weiß gescheckten Kaninchengeschwister hoppeln ebenfalls schon im neuen Zuhause – eines hat einen neuen Partner bekommen, die anderen drei wurden gemeinsam vermittelt.

Last but not least haben auch unsere Meerschweinchen Tina und Pipa ein tolles neues Heim mit Familienanschluss gefunden.

Wir wünschen allen unseren Tieren, von denen wir uns kürzlich verabschiedet haben, und ihren neuen Besitzern alles Gute und viele gesunde und glückliche Jahre zusammen!

„Adleraugen“ schaffen Neubauwohnungen

Bei ihrem jüngsten Gruppentreffen bastelten die Mitglieder der Kindergruppe „Adleraugen“, einem Zusammenschluss der Naturschutzjugend im Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Tierschutzjugend Bad Reichenhall, Nistkästen für Meisen.

Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich die Kinder auf der Terrasse des Tierheims. Sie hatten Werkzeug mitgebracht und konnten daher mit den Gruppenleiterinnen gleich beginnen, die vorbereiteten Bausätze der Nistkästen zusammen zu schrauben. Mit viel Eifer und Geschick entstanden im Verlauf von zwei Stunden massive, neue Wohnungen für Meisen.

Ein Exemplar wurde dem Tierheim geschenkt und von den Kindern an die Leiterin des Tierheimes, Frau Schwaiger-Weiß, übergeben.

Zum Abschluss wiesen die Betreuerinnen die Kinder noch auf den KreisJugendTag am 01.06. 19 im gesamten Landkreis Berchtesgadener Land hin, an dem sich Vereine mit tollen Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche vorstellen.

Spende von Amadeo und ProVeg BGL

Unsere 1. Vorsitzende Gabi Schwaiger-Weiß erhielt am 28.05. im Amadeo Café Bar Bistro einen Spendenscheck über 120 Euro überreicht. Dieser stammt aus der Aktion „Vegan Bake Sale“, die das Amadeo und PROVEG Berchtesgadener Land vom 15. bis 30. April gemeinsam zugunsten unseres Tierheims veranstaltet haben. Wir danken den Spendern ganz herzlich für die Initiative. Und allen Gästen, die im April im Amadeo für unsere Tierheim-Tiere veganen Kuchen genossen haben, natürlich ebenfalls!

JHV: Ehrenmitgliedschaft für Peter Friedrich

Mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft wurde Peter Friedrich bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung unseres Tierschutzvereins gewürdigt. Von 1985 bis 2016, also 31 Jahre, stand er an der Spitze des Vereins. Gabi Schwaiger-Weiß, 1. Vereinsvorsitzende, dankte ihm in ihrer Laudatio für sein langjähriges aktives Engagement. Besonders hob sie dabei den Bau des heutigen Tierheims hervor, für den er verantwortlich zeichnete.

Bei der informativen und sehr harmonischen Versammlung, zu der rund 40 Teilnehmer erschienen waren, berichtete die 1. Vorsitzende darüber hinaus über die Aktivitäten des Vereins, die Arbeit im Tierheim und stellte einige der dort lebenden vierbeinigen Schützlinge näher vor. Obwohl 2018 die Anzahl der zu versorgenden Tiere im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen war, und zwar auf insgesamt 859 Tiere, konnte der Verein das Jahr 2018 mit einem geringen Verlust abschließen. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Vorstand ein solides Wirtschaften und wiesen auf die erzielte Ausgabenminderung hin. Gleichzeitig gelang es, die Darlehensschulden weiter abzubauen.

Was den Vereinshaushalt Jahr für Jahr dennoch stark belastet, sind die immer mehr werdenden Fundtiere, insbesondere Katzen, die wir im Tierheim aufnehmen. Eine Aufgabe, für die gesetzlich die Kommunen zuständig sind. Meist sind die Fundkatzen krank und verletzt und benötigen lange tierärztliche Versorgung, Medikamente und Betreuung, bis sie vermittelt werden können. Die von den Kommunen bislang bereitgestellte Jahrespauschale von 70 Cent pro Einwohner reicht hierfür nicht annähernd aus, wie Frau Schwaiger-Weiß anhand einer Kostenaufstellung für die Jahre 2015 bis 2018 aufzeigte. Oberbürgermeister Dr. Lackner, der persönlich bei der Versammlung anwesend war, sagte eine Erhöhung der Pauschale auf 1 Euro zu, auch im Namen der Bürgermeister der umliegenden Gemeinden. Die anwesenden Bürgermeister signalisierten darüber hinaus Gesprächsbereitschaft hinsichtlich einer Zuzahlung, sollte sich zukünftig wieder eine große Abweichung zwischen der zu bezahlenden Fundtierkostenpauschale und den tatsächlich anfallenden Fundtierkosten ergeben.

Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen kann unser Verein in diesem Jahr 61 Mitglieder für ihre langjährige Treue (10, 20, 25, 30 und 35 Jahre Mitgliedschaft) auszeichnen. 5 davon nahmen ihre Ehrenurkunde in der Versammlung persönlich von Gabi Schwaiger-Weiß entgegen. Bei der abschließend stattfindenden Wahl wurde Sabine Brandmaier als neue 2. Vorsitzende gewählt.