Fressnapf Spenden-Aktion

Wollten Sie schon immer mal einen hübschen Anhänger für Ihren Hund? Jetzt wäre eine günstige Gelegenheit Ihren besten Freund zu schmücken, und gleichzeitig dabei zu helfen.

Seit 1. Oktober 2022 läuft bei Fressnapf die Aktion „Gemeinsam helfen und Spenden“ und wir freuen uns, dass auch wir einen Teil der durch den Verkauf der Anhänger erwirtschafteten Spenden, erhalten werden.

Ferienprogramm der Stadt Bad Reichenhall macht Station bei uns im Tierheim

24.08.2022

Punkt 10 Uhr standen sie vor der Tür – 31 Kinder mit ihren BegleiterInnen und einem Yorkie als Geleitschutz.

Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Bad Reichenhall, hatten die Kinder die Möglichkeit das Tierheim und deren Bewohner etwas besser kennenzulernen. Nach der Begrüßung durch Frau Gabriele Schwaiger-Weiss, 1. Vorsitzende des Vereins und Tierheimleiterin, ging es erstmal zur Katzenvilla und dem Kleintierhaus.

Anschließend konnten im Tierheim die Nymphensittiche, Wellensittiche, Meerschweinchen und Bartagamen besucht werden. Und natürlich die Katzen, vorallem das Katzenzimmer mit den Kitten verursachte viele Ahhhs und Ohhhs und ach wie süß.

Die „mutigen“ Kinder durften auch einen Blick in den Hundebereich werfen und den Gang zwischen den Hundeboxen durchgehen. Passieren kann dabei nichts, aber es ist natürlich schon beängstigend laut, wenn die großen Hunde alle auf einmal bellen.

Nachdem im Anschluss an den Tierheimbesuch für die Kinder noch die Fahrt zu Gut Aiderbichl auf dem Programm stand, blieb nicht mehr viel Zeit Tiere „persönlich“ vorzustellen, aber zwei Hunde zum kuscheln und streicheln, konnten die Kinder dann doch noch Kennenlernen.

Wir denken den Kindern hat der Kurzbesuch bei uns gefallen und wir haben sie eingeladen, gern auch mal mit ihren Eltern zu uns zu kommen.

Sommerhitze: Tiere brauchen Schatten und Wasser

Die heißen Temperaturen bedeuten für Haus- und Wildtiere eine Gefahr. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt Tierhaltern, stets für frisches Trinkwasser und kühle Plätze zu sorgen. Auch Wildtiere kann man mit Wasser unterstützen.

Anders als der Mensch können viele Tierarten nicht schwitzen. Die meisten Haustiere regulieren ihren Wärmehaushalt über Trinken oder Hecheln. Deshalb ist jederzeit verfügbares frisches Trinkwasser wichtig. Außerdem braucht das Tier einen kühlen Schattenplatz, an den es sich stets zurückziehen kann. Große Anstrengungen sollten dringend vermieden werden. Mit Hunden sollte man deshalb in den kühleren Morgen- und Abendstunden Gassi gehen. Ein Hundepool kann für die Vierbeiner die nötige Abkühlung bringen; Katzen bevorzugen dagegen ein schattiges Plätzchen im Garten oder ziehen sich gern ins kühlere Badezimmer oder den Keller zurück. Wer Kaninchen oder Meerschweinchen im Außengehege hält, sollte immer prüfen, ob sich ein großer Teil des Geheges den ganzen Tag über im Schatten befindet. Schattenspendende Häuschen, kühle Steinplatten oder feuchte aufgehängte Tücher können zusätzlich für Kühlung sorgen.

Bei steigenden Temperaturen und zunehmender Sonneneinstrahlung sollten Halter ihre Tiere besonders gut beobachten, um eventuelle Veränderungen im Verhalten sofort feststellen und entsprechend schnell reagieren zu können.

Spaziergänge und sportliche Betätigungen mit dem Hund sollten in die Morgen- und Abendstunden verlegt werden, wenn die Temperaturen gemäßigter sind. Andernfalls können – vor allem bei älteren Tieren – Kreislaufprobleme auftreten. Zur Sicherheit den Boden, insbesondere heißen Asphalt, mit der eigenen Handfläche testen, damit der Hund sich nicht seine empfindlichen Pfoten verbrennt. Auch Hunde können auf unbehaarten Stellen einen Sonnenbrand bekommen, deshalb sollten sie nicht zu kurz geschoren werden. Ausreichend Trinkwasser muss den Tieren immer zur Verfügung stehen. Mineralwasser mit Kohlensäure eignet sich allerdings nicht. Ideal ist es, wenn die Mitbewohner auf vier Pfoten selbst entscheiden können, wann sie in der Wohnung, im Keller, auf dem Balkon oder im Garten ein kühles Plätzchen aufsuchen, an dem für sie angenehme Temperaturen herrschen.

Auch Katzen sollten immer die Möglichkeit haben, sich in den Schatten zurückzuziehen. Tieren, die keinen Zugang ins Freie haben, sollte in der Wohnung oder im Haus ein kühler Platz zur Verfügung stehen. Es können auch feuchte Handtücher aufgehangen werden.

Das Auto wird schnell zur tödlichen Falle

Unter keinen Umständen dürfen Tiere alleine im Auto gelassen werden. Auch bei bedecktem Himmel oder geöffneten Fenstern steigt die Temperatur im Inneren rasch auf 50 Grad und mehr an und das Fahrzeug kann so schon innerhalb weniger Minuten zur tödlichen Falle werden. Passanten, die ein Tier in Not bemerken, sollten umgehend die Polizei oder auch die Feuerwehr informieren, um das Fahrzeug öffnen zu lassen, falls der Fahrzeughalter oder Fahrer nicht schnell genug gefunden werden kann.

https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Flyer/Flyer_Tiere_und_Hitze.pdf

Hitzschlag erkennen

Starkes Hecheln und Unruhe sind bei Hunden oft erste Anzeichen von Überhitzung und dann ist Schnelles Handeln angesagt.

Um mögliche Veränderungen im Verhalten sofort feststellen zu können, sollten Halter ihre Tiere derzeit besonders aufmerksam beobachten. Bei ersten Anzeichen von Überhitzung wie starkem Hecheln und Unruhe gilt es, schnell zu handeln: Das Tier muss aus der Hitze gebracht werden; nasse Handtücher um die Gliedmaßen helfen bei der Abkühlung. Wenn Symptome auftreten, die auf einen Hitzeschlag deuten, muss unmittelbar ein Tierarzt aufgesucht werden. Lebensgefährliche Kreislaufprobleme können sich durch stark gerötete oder sehr blasse Schleimhäute, flache Atmung, verlangsamte Reaktionen und apathisches Verhalten äußern. Dringende Warnsignale sind außerdem Gleichgewichtsstörungen, Erbrechen und schließlich Bewusstlosigkeit.

Erste Anzeichen eines Hitzschlags erkennt man bei Katzen daran, dass sie unruhig auf und ab gehen, Herzschlag und Körpertemperatur sich erhöhen oder die Tiere stark hechelnd auf dem Bauch liegen. Wenn Symptome auftreten, die auf einen Hitzeschlag deuten, ist so schnell wie möglich ein Tierarzt aufzusuchen.

Quelle: Deutcher Tierschutzbund

Licht und Sonne für unsere Vögel

Verglasung für unsere Vogelvoliere

Für unsere bunte Vogelschar möchten wir eine Verbesserung der Unterbringung und Lebensqualität durchführen, damit sie nicht nur im Sommer, Licht und Luft bekommen. Die vergitterte Front wird bei schlechtem Wetter und auch im Winter, z. Zt. noch mit Plexiglas abgedeckt, das aber dann den Vögeln natürlich keinen Blick mehr nach draußen ermöglicht.

Daher haben wir beschlossen, ein großes Schiebefenster einbauen zu lassen.

Leider ist das doch ein nicht ganz so günstiges Vorhaben, und daher würden wir uns sehr über Ihre Unterstützung freuen.

Spenden an unseren Verein können in der Einkommensteuererklärung nach § 19b EStG als Sonderausgabe geltend gemacht werden. Bitte geben Sie im Textfeld der Überweisung Ihre vollständige Anschrift an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen und per Post zusenden können.

Spendenkonto:

IBAN: DE88 7105 0000 0000 0226 24
BIC: BYLADEM1BGL (Sparkasse Berchtesgadener Land)

Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Erlös der Ostertombola

Der Erlös der Ostertombola 2022 wurde dem Tierschutzverein Bad Reichenhall übergeben

Herr Stefan Hagn und Frau Gabriele Schwaiger-Weiß bei der Scheckübergabe

In der Osterzeit hatte das Reichenhaller Unternehmerforum gleich mehrere Aktionen in der Stadt Bad Reichenhall veranstaltet, darunter eine Ostertombola zu Gunsten des Tierschutzvereins Bad Reichenhall.

2 Wochen waren in der Innenstadt fleißige Osterhäschen unterwegs um Lose zu verkaufen.

Die Aktion war ein voller Erfolg. Insgesamt 5.198,– € kamen als Erlös dem Tierschutzverein zu Gute.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Reichenhaller Hoteliers, dem Reichenhaller Unternehmerforum und speziell bei Stefan Hagn, Hotel Avalon und 2. Vorsitzender des RUFO´s für die Unterstützung.

Der Erlös wird für den Bau der „fast fertigen“ Ausläufe unserer neu erbauten „Hasen- und Kaninchenvilla“ verwendet.

Wenn Sie unser Großprojekt Hasenvilla unterstützen möchten, können Sie das gerne auch über die Spendenplattform betterplace.org machen. Dort haben wir einen Spendenaufruf gestartet und freuen uns sehr über jeden Betrag.

Eine Beschreibung und die Möglichkeit direkt zu spenden, finden Sie auf unserer Projektseite https://www.betterplace.org/de/projects/107522-neubau-hasenvilla-fuer-heimatlose-nager