Katzen

Zorro

Zorro hat pechschwarzes, glänzendes Fell und wurde im August 2017 geboren. Er ist schüchterner als seine Schwester Luxi und orientiert sich sehr an ihr. Es wäre deshalb schön, wenn die beiden gemeinsam ausziehen könnten. Er braucht einen ruhigen Platz bei Katzenfreunden, die ihm viel Geduld und Liebe entgegenbringen können. Dann wird Zorro seine Angst überwinden lernen und sich aus der Reserve locken lassen. Freigang ist für ihn nicht unbedingt nötig, aber ein katzensicher vernetzter Balkon wäre schön.

Luxi

Luxi hat eine wunderschöne rötlich-braune Tigerzeichnung und wurde im August 2017 geboren. Die Süße ist also noch kein Jahr alt. Sie ist die Schwester von Zorro und anfangs ein bisschen zurückhaltend, aber altersentsprechend verspielt und neugierig. Luxi braucht ein ruhiges Zuhause bei geduldigen, katzenerfahrenen Menschen. Gerne kann sie gemeinsam mit Zorro ausziehen, denn ihr Bruder orientiert sich sehr an ihr. Freigang braucht sie nicht unbedingt, aber ein vernetzter Balkon wäre prima.

Bernd

Bernd ist ein hübscher schwarzer Kater mit einem wie Lack glänzenden Fell. Im Tierheim zeigt er sich noch etwas schüchtern, doch mit Geduld und Zuwendung wird sich das in seinem neuen Zuhause rasch bessern. Bernd kam als Fundkater zu uns ins Tierheim. Sein Geburtsjahr wird auf ca. 2016 geschätzt. In seinem neuen Zuhause sollte er die Möglichkeit haben, nach der Eingewöhnungszeit wieder Freigang in verkehrsruhiger Gegend genießen zu können. Bernd kommt gut mit anderen Katzen und Katern zurecht und deshalb auch als Zweitkatze geeignet. Sein bester Freund im Tierheim ist Norbert.

Norbert

Der weiß-rote Norbert ist ein sehr hübscher, aber noch etwas schüchterner Kater. Er wird auf ca. 2 Jahre (geb. 2016) geschätzt und hat längere Zeit im Freien gelebt, wo er von einer Katzenfreundin versorgt wurde, ehe er zu uns ins Tierheim kam. In seinem neuen Zuhause sollte Norbert deshalb unbedingt wieder die Möglichkeit haben, Streifzüge in verkehrsruhiger Umgebung zu unternehmen. Mit anderen Katzen kommt er gut zurecht und könnte deshalb auch bei einer anderen Katze einziehen, egal ob weiblich oder männlich. Sein bester Freund im Tierheim ist Bernd.

Ignaz

Ignaz ist ein sehr verschmuster und menschenbezogener Tigerkater. Er wurde im August 2016 geboren und ist altersentsprechend sehr verspielt. Leider ist sein linkes Auge etwas sehbeeinträchtigt, infolge des Katzenschnupfens, an dem er als Welpe gelitten hat. Doch das ist nichts, was ihn beim alltäglichen Spielen und Schmusen beeinträchtigen würde. Ignaz ist ein fröhlicher Katzenbub. Wir wünschen uns für ihn einen Einzelplatz, wo er nach der Eingewöhnung die Möglichkeit zum Freigang in verkehrssicherer Umgebung hat.

Garfield

Der hübsche Garfield ist ca. 2012 geboren und ein sehr ruhiger, noch etwas schüchterner Kater. Er hat längere Zeit im Freien gelebt und wurde von einer Katzenfreundin versorgt, ehe er zu uns ins Tierheim kam. In seinem neuen Zuhause sollte er deshalb unbedingt wieder die Möglichkeit haben, Streifzüge in verkehrsruhiger Umgebung zu unternehmen. Mit anderen Katzen kommt Garfield gut zurecht.

Sepperl

Tigerkater Sepperls Geburtsjahr wird ebenfalls auf ca. 2012 geschätzt. Er hat längere Zeit draußen gelebt, ehe er ins Tierheim kam. Sepperl ist leider noch etwas scheu gegenüber Menschen. Wir wünschen uns für ihn ein ruhiges Zuhause bei verständnisvollen Katzenfreunden, die ihm Zeit und viel Geduld bei der Eingewöhnung entgegenbringen. Sepperl sollte nach der Eingewöhnungszeit wieder Freigang in verkehrsarmer Gegend genießen können.

Micherl

Der getigerte, ca. 2012 geborene Micherl sucht ebenfalls ein neues Zuhause mit späterer Möglichkeit zum Freigang. Wie manche seiner Freunde ist auch er leider noch recht menschenscheu. Wir hoffen, dass er dennoch bald die Chance bekommt, an einem guten Platzerl bei geduldigen Menschen aufgenommen zu werden und „anzukommen“. Nach dem Eingewöhnen sollte Micherl wieder die Möglichkeit bekommen, Streifzüge durch die Natur zu unternehmen. Mit anderen Katzen kommt er sehr gut klar.

Bertl

Tigerkater Bertl lebte als Streuner und wurde von einer Katzenfreundin versorgt, ehe er zu uns ins Tierheim kam. Am linken Auge hat er eine alte Verletzung, die jedoch nicht behandelt werden muss. Der ca. 2012 geborene Bertl ist leider noch recht menschenscheu. Wir hoffen, dass er dennoch bald die Chance bekommt, an einem guten Platzerl bei geduldigen Menschen aufgenommen zu werden und „anzukommen“. Nach der Eingewöhnungszeit braucht er wieder die Möglichkeit zum Freigang. Mit anderen Katzen kommt er sehr gut klar.

Red Bulli

Red Bulli  wird auf ca. 2-3 Jahre geschätzt. Da er bis vor Kurzem mit seiner Familie auf der Straße gelebt hat, ist er Menschen gegenüber noch ein bisschen schüchtern. Mit anderen Katzen hat er überhaupt keine Probleme, denn er ist ein sehr sozialer Kater. Sein bestern Freund im Tierheim ist Bubi – es wäre toll, wenn die beiden jungen Herren gemeinsam ausziehen könnten, aber das ist kein Muss. Nichtsdestotrotz sollte Red Bulli in seinem neuen Zuhause keine Einzelkatze werden und nach der Eingewöhnungszeit wieder die Möglichkeit zum Freigang erhalten.

Bubi

Bei einer Kastrationsaktion auf einem Bauernhof wurde bemerkt, dass Bubi sich den Oberschenkel gebrochen hatte. Der alte Bruch war nicht richtig zusammengewachsen und bereitete dem Kater Probleme. Wir sorgten deshalb dafür, dass Bubi operiert wurde, und mittlerweile hat er alles gut überstanden. Auch ist der anfangs eher scheue Kater schon viel zutraulicher geworden. Zu seinem vollen Glück fehlt ihm nun noch ein richtiges Zuhause, wo er nach der Eingewöhnungszeit auch wieder seinen Freigang genießen kann. Bubi wird auf ca. 3 Jahre geschätzt; sein bester Freund im Tierheim ist Red Bulli, die beiden kuscheln viel und ausgiebig miteinander und würden am liebsten gemeinsam ausziehen.

Grisu

Die ca. 2-3 Jahre alte Katzenmama Grisu lebte als Streunerin und brachte Anfang Juli diesen Jahres  drei süße Tigerkätzchen zur Welt, die alle bereits vermittelt wurden. Grisu war anfangs sehr scheu, aber sie hat schon riesige Fortschritte gemacht und lässt sich mittlerweile streicheln, wenn man ruhig und vorsichtig auf sie zugeht. Sicher wird sie bald zu einer richtigen Schmusekatze, wenn sie die Gelegenheit bekommt, zu einer katzenlieben Familie umzuziehen. Nach der Eingewöhnungszeit sollte Grisu die Möglichkeit haben, wieder Freigang in verkehrsruhiger Gegend zu genießen.

War keine für Sie passende Katze dabei? Dann schauen Sie doch mal im benachbarten Tierheim Freilassing vorbei.