Archiv der Kategorie: Allgemein

Chiplesegerät von FINDEFIX

Hilfe bei Identifizierung von Fundtieren: Tierschutzverein Bad Reichenhall erhält Chiplesegerät von FINDEFIX

Um vermisste Haustiere schnell wieder mit ihren Besitzern zusammenführen zu können, hat der Tierschutzverein Bad Reichenhall u.U. e.V. ein Chiplesegerät von FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, erhalten. Mithilfe des Lesegeräts lässt sich die Nummer eines Mikrochips bei Hunden, Katzen und Co. einfach und schnell auslesen und der Besitzer ermitteln – sofern das Tier registriert ist. Unterstützt wird die Aktion vom Tiernah-rungshersteller Mars Petcare, der insgesamt 500 Chiplesegeräte anlässlich des 40-jährigen Jubiläums von FINDEFIX sponsert.

„Immer wieder kommt es vor, dass geliebte Haustiere entlaufen oder entfliegen. Werden diese Tiere aufgegriffen, landen sie meist bei uns im Tierheim. Nur, wenn sie gekennzeichnet und registriert sind, können wir Tier und Halter schnell wieder zusammenführen. Wir freuen uns daher sehr über das Lesegerät von FINDEFIX für unser Tierheim“, sagt Gabi Schwaiger-Weiß, Vorsitzende des Tierschutzvereins Bad Reichenhall u.U. e.V. Entscheidend ist aus Sicht der Tierschützer, dass Chiplesege-räte möglichst flächendeckend verfügbar sind.

Kennzeichnung und Registrierung ermöglichen schnelle Identifizierung
Die Kennzeichnung erfolgt bei Hunden, Katzen, Kleintieren und Pferden mithilfe eines reiskorngroßen Transponders mit Mikrochip, der vom Tierarzt unter die Haut gesetzt wird. Anschließend kann der Halter sein Tier mit der 15-stelligen Chipnummer kostenfrei bei FINDEFIX registrieren. Bei Vögeln wird anstelle einer Chipnum-mer die Ringnummer registriert. Grundsätzlich machen Kennzeichnung und Registrierung auch bei Tieren Sinn, die normalerweise nicht nach draußen dürfen, z.B. reine Wohnungskatzen. Ein Entwischen durch die Haustür oder ein Fenster kann niemals ganz ausgeschlossen werden. Zudem habe die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands in den vergangenen Wochen gezeigt, auf welch tragische Weise Haustiere von ihren Besitzern getrennt werden können: Tiere wurden von der Flut davongespült, fanden angesichts der verwüsteten Umgebung nicht mehr nach Hause oder konnten aus zerstörten Häusern ins Freie gelangen. „Die Kennzeichnung und Registrierung hilft auch bei Tragödien wie dieser, Menschen wieder mit ihren geliebten Tieren zusammenzuführen“, so Gabi Schwaiger-Weiß. Barbara Bajorat, Geschäftsführerin von Mars Petcare in Deutschland, ergänzt: „Als Mars Petcare wollen wir einen aktiven Beitrag dazu leisten, dass kein Tier auf der Strecke bleibt! Aus diesem Grund ist es für uns selbstverständlich, FINDEFIX dabei zu unterstützen, entlaufene Tiere schnellstmöglich zu ihren Tiereltern und in ihr liebevolles Zu-hause zurückzuführen. Die Initiative markiert einen weiteren wichtigen Schritt bei unserem Vorhaben, die Welt zu einem besseren Ort für Tiere zu machen.“

Damit also möglichst viele Fundtiere nicht im Tierheim verweilen müssen, sondern wieder nach Hause zurückkehren können, appellieren wir an alle Halter, ihre Tiere unbedingt kennzeichnen und bei FINDEFIX registrieren zu lassen.

Aushilfen gesucht

Liebe Tierfreunde!

Ab sofort suchen wir tatkräftige und tierliebe Menschen, die uns vormittags von 7 bis 13 Uhr auf Aushilfsbasis im Tierheim unterstützen. Hauptaufgaben sind die Reinigung der Tierunterkünfte und die Versorgung unserer Tiere. Bei Interesse bitte telefonisch direkt bei uns im Tierheim melden: 08651 2665.

Spendenaufruf für Tierheim Münnerstadt

Gestern Abend ereignete sich eine schreckliche Tragödie im Tierheim Wanningsmühle in Münnerstadt (Kreis Bad Kissingen). Bei einem Brand kamen mindestens 60 Tiere ums Leben. Das Tierheim konnte trotz Groß-Aufgebot der umliegenden Feuerwehren nicht gerettet werden und brannte beinahe komplett aus. Die Brandursache ist noch unklar und auch weitere Informationen gibt es bisher nicht. Aber eines ist sicher: Das Tierheim Wanningsmühle ist nun dringend auf Geldspenden angewiesen, um das Tierheim wieder aufbauen zu können und weiterhin herrenlosen Tieren ein vorübergehendes zu Hause geben zu können.

Jede kleine Spende und jeder Cent hilft. Wenn jemand spenden möchte, wäre hier die Bankverbindung:

Spendenkonto Stiftung Tierheim Wannigsmühle

IBAN: DE89 7935 1010 0031 1780 64

BIC: BYLADEM1KIS

Das Team vom Tierheim Bad Reichenhall ist in Gedanken bei den Kollegen aus Münnerstadt.

Details zu der Brandkatastrophe unter https://www.infranken.de/lk/bad-kissingen/tierheim-muennerstadt-gebaeude-in-vollbrand-60-tiere-verlieren-ihr-leben-in-den-flammen-art-5221104

Camping Staufeneck spendet Flohmarkterlös

Melanie Schön vom Campingplatz Staufeneck hat einen Flohmarkt zugunsten unserer Tierheim-Tiere veranstaltet. Wir haben uns riesig gefreut, als wir am 9. Juni einen Umschlag mit dem Erlös aus der Aktion übergeben bekommen haben. 160 Euro sind zusammengekommen, mit denen wir wieder einige Ausgaben für unsere Tiere abdecken können.

Eine wirklich tolle Aktion! Im Namen unserer Tiere sagen wir ganz herzlichen Dank an das Team vom Camping Staufeneck.

Tierfreundin sammelt 750 Euro bei Spendenaktion

Eine großartige Aktion startete Gisela Huber aus Aufham zugunsten unserer Tierheim-Tiere: Mit selbstgenähten Taschen und anderen eigens von ihr angefertigten Accessoires gelang es ihr, 750 Euro an Spenden für uns zu gewinnen. Gerade in der für uns finanziell äußerst schwierigen Corona-Zeit, wo die Einnahmen aus den Tierpensionen komplett weggebrochen sind, ist dies eine wirklich tolle Unterstützung!

Am 27. Mai überreichte Frau Huber den symbolischen Scheck an unsere 1. Vorsitzende Gabi Schwaiger-Weiß. Wir bedanken uns sehr herzlich bei ihr für den phänomenalen Einsatz!