Alle Beiträge von Iris Finsterle

Feli spendet ihr Geburtstagsgeld unseren Tieren

Feli aus Piding feierte am 7. April ihren 10. Geburtstag . Sie hatte im Vorfeld beschlossen auf Geschenke zu verzichten, da sie, wie sie uns erzählte, ja eigentlich alles hat.

So kam sie an ihrem Geburtstag mit der Mama und der kleineren Schwester Philo zu uns ins Tierheim, um das gesammelte Geld an uns zu übergeben. Die Familie hätte so gern eine Katze, aber mehrfach getestet reagieren leider alle allergisch auf Samtpfoten. Sie können sie daher auch nicht streicheln, aber bei uns im Tierheim kann man sie in ihren Außenzimmern beobachten und mit ihnen reden.

Wir freuen uns riesig über diese wirklich schöne Idee, bedanken uns herzlich im Namen der Tiere, und wünschen alles Liebe und Gute.

Ein Engel auf Erden fliegt zurück zu den Sternen

Heute Morgen, kurz vor 6 Uhr, hat unsere Nadja ihren jahrelangen Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren und sich auf die Reise zu den Sternen gemacht. Wir trauern unendlich um einen wunderbaren und seltenen Menschen der uns soviel Freude gemacht hat durch ihren Lebensmut und ihre bewundernswerte, lebensbejahende Haltung. Nadja war immer fröhlich, ein herzensguter Mensch mit unendlicher Liebe für alle Tiere, bescheiden und motivierend. Viele Jahre war sie fester Bestandteil des Tierheimteams und wir werden sie schmerzlich vermissen. Jeder der sie kannte hat sie für ihren unerschöpflichen Lebensmut und ihren unermüdlichen Kampf bewundert und geliebt. Wir werden sie in unseren Herzen bewahren denn Nadja gekannt zu haben, war etwas wirklich Besonderes. Und wir werden gut auf ihre Hunde aufpassen die nun bei uns sind, denn die Beiden waren ihre Kinder und für sie, hätte sie so gern noch ein bisschen mehr Erdenzeit gehabt. Danke liebe Nadja für die vielen Jahre die wir mit Dir teilen durften.

Acht gestrandete Rumänen, finden Unterschlupf bei uns

Wir können viel, ganz ehrlich, aber es gibt da etwas, was wir einfach nicht hinkriegen und das ist, in dringenden Notf(e)llen Nein zu sagen. So ging es uns mit den 8 Welpen, für die ein Hilferuf der Tierhilfe Hoffnung bei uns durchklingelte. Die 8 Hunde sollten in einem Tierheim in Deutschland aufgenommen werden, saßen bereits im Transport, als von dort die Absage kam. Was tun? Umdrehen? Zurückbringen in die Smeura? Und da war es dann wieder dieses Problem mit dem Nein, wir konnten es nicht. NEIN zum Umdrehen des Transports und JA zur Aufnahme der Hunde. Also haben wir im Tierheim wieder alles auf den Kopf gestellt um Platz zu schaffen für die Welpen. Da sie sich gut vertragen, konnten wir sie zusammen in einer unserer großen „Boxen“ unterbringen, mit großem Auslauf zum Spielen und Toben. Vier andere Hunde wohnen jetzt im Katzenbereich, mit Auslauf in den Garten.

Ankunft der Welpen am 21.02.24

Die süßen Racker, stellen wir Ihnen HIER vor.

Schüler der Heilingbrunner Grundschule zu Besuch im Tierheim

Pünktlich um 9 Uhr gestern standen sie vor dem Tor die 23 Schüler der 4 c der Heilingbrunner Grundschule, um unser Tierheim kennenzulernen, und auch zu helfen. In Gruppen aufgeteilt, haben wir ihnen die verschiedenen Stationen im Tierheim gezeigt, und bei den kleinen Katzen, wären sie am liebsten gleich alle geblieben. Die Schüler durften dann das Futter herrichten für die Kitten und es „servieren“.

Nachdem die Katzen versorgt waren, ging es ans Futter vorbereiten für unsere Nager, die sich gleich über das liebevoll geschnittene Futter hergemacht haben.

Angeregt durch einen Bericht in den Kindernachrichten, hatten die Schüler Bücher dabei, um den Tieren vorzulesen. Und einige Tiere haben wirklich andächtigt gelauscht. Eine wirklich nette Idee.

Wir bedanken uns ganz herzlich für den Besuch der Schüler und auch bei der Lehrerin Frau Zeinar, die den Besuch im Tierheim angeregt hat.

Wir freuen uns auf ein nächstes Mal.